top of page

Windelfrei

Der Begriff Windelfrei ist grundsätzlich irreführend, da hinter diesem Begriff ein Konzept steht, dass immer das Tragen einer Windel voraussetzt. Den englischen Begriff “elimination communication” also das Kommunizieren des Bedürfnisses des Ausscheidens halte ich für viel treffender.

Windelfrei bedeutet eben nicht, dass Euer Baby ohne Windel, dort wo es sich gerade befindet, frei in der Gegend herum pullert, sondern, dass es Euch auf seine individuelle Weise mitteilt, dass es “muss” und ihr darauf dann reagieren könnt.

Glücklicherweise gibt es heute in vielen Familien verbreitet das Konzept der artgerechten bzw bedürfnisorientierten Erziehung besser noch Beziehung zu den Babys. Hierbei gibt es klare Grundsätze, wie ein Baby nicht weinen zu lassen, sondern das jeweilige Bedürfnis des Babys zu verstehen. Hier gehen viele Eltern auf das Bedürfnis nach Essen oder Nähe direkt ein. Was noch nicht so weit verbreitet ist, ist die Tatsache, dass Babys sich bemerkbar machen, wenn sie mal müssen. Sie kommen grundsätzlich nicht als Nestbeschmutzer auf die Welt und nichts liegt ihnen ferner, als dorthin zu machen, wo sie schlafen oder essen. Auf dieses Grundbedürfnis geht Windelfrei Konzept ein.

 

Ich habe einen Onlinekurs erstellt, der neben der Nutzung von Stoffwindeln auch Windelfrei erklärt (Tag 4).

Du kannst Dich auf www.erdlingserde.de kostenfrei dafür anmelden

bottom of page